slideshow 1 slideshow 2 slideshow 3

Was ist Feng Shui?

Feng Shui ist ein mehrere Jahrtausend altes Wissen über Menschen und ihr Wohlbefinden in Räumlichkeiten und Gebäuden, entstanden aus der fernöstliche Beobachtung das Menschen sich in verschiedentlich eingerichteten oder architektonisch gestalteten Räume anders verhalten und wohlfühlen, und dementsprechend auch anders reagieren und entscheiden.

Was heisst dies nun?

Die Wahrnehmung, dass neugeborenen bei einem Umstellung des Babybettes nicht mehr weinen und ruhiger einschlafen ist im Prinzip das Resultat von Feng Shui. Das "Bauernwissen" das man an der Nordwand eines Hoffes, wen schon, nur sehr kleine Fensterchen baut ist ebenfalls Feng Shui. Feng Shui hat übrigens sehr viele Ähnlichkeiten mit der moderne Verwendung der "Geomantie" oder "Geomantik", ist jedoch nicht identisch.

Was bringt mir das?

Die Anpassung der Einrichtung eines Büros oder Wohnhaus kann, wenn richtig durchgeführt, zu eine Reduktion der Krankheitsausfälle, personale Wechsel, Stress- und Konfliktsituationen führen. Bauliche Änderungen im Rahmen einer Renovation (kostspielig) oder sogar während der Architektonische Planungsphase (kostengünstig) optimieren die gewünschte Eigenschaften eines Gebäudes und legen somit für die Personen welche sich in den Räumlichkeiten aufhalten eine gewisse "Zufriedenheitsbasis". Dies gilt, wie erwähnt, für Privatwohnungen sowie Bürogebäuden.

Konkret?

Eine Studie der Bewohner oder das Unternehmen, zusammengelegt – somit verbunden – mit eine Studie des Objektes gibt der Feng Shui Berater die Rahmenbedingungen für seine Arbeit. Je nach Anforderung des Auftraggebers können dann kleine oder grosse, eifache oder aufwendige Änderungen vorgenommen werden welche, je nach Person/Mittarbeiter, rasch bemerkbar sind.

Copyright: Raumbalance 2003-2013